Struktur

Einführung Heilsames Erzählen zum Kennenlernen
Die vier Elemente in den Märchen – Die Kristallkugel, Grimm
Die Kraft von Urbildern, Seelenbildern, Archetypen zu erfahren und zu verstehen ist Ziel dieser Einführung. Dabei dienen uns die vier Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft als Orientierung für ganzheitliches Erleben.

Erst nach der Einführung können Sie sich verpflichtend für die gesamte Ausbildung anmelden.

Element Wasser
Der Froschkönig, Grimm – Von Kröten, Itschen und Artverwandten

Das Element Wasser widmet sich den Gefühlen und der Empfindung von Empathie. Die Teilnehmer tauchen in die Urbilder ein und widmen sich der Variationsbreite von Gefühlen. Sie lernen diese zu benennen und durch Stimme, Mimik und Gestik zum Ausdruck zu bringen, bzw. Gefühle im Zuhörer zu erwecken. In Übungen schulen wir die eigene Wahrnehmungsfähigkeit und sensibilisieren uns für unterschiedliche Empfindungen.

Element Erde
Frau Holle, Grimm – Begegnung mit den Schicksalsfrauen

Wir verbinden uns mit der Kraft von Mutter Erde, der groen Heilerin, dem Stirb und Werde. Die Erde gibt Struktur und Sicherheit und steht gleichzeitig fr Verwandlung und Veränderung. Wir widmen uns verschiedenen Gattungen, erarbeiten Hintergrund- und Quellenwissen, lernen Erzählmotive kennen und die Struktur von Geschichten anzuwenden

Element Luft
Weisheitsgeschichten – Das groe Ganze

Die Luft schenkt uns Inspiration, Geist, Verstand und Verständnis. Sie ist der Philosoph, der um alles wei und Zusammenhänge erfasst. Inspiration kann nicht gemacht, aber eröffnet werden. Deutungsansätze und Botschaften werden herausgearbeitet und Themen zugeordnet. Als Erzählende sind wir Empfangende und geben dem Geist der Geschichte Raum. Der Erzähler, die Erzählerin ist Teil der Geschichte, behält gleichzeitig den berblick und steht im Dialog mit dem Zuhrer

Element Feuer
Die wunderschöne Wassilissa, Russland – Das innere Leuchten

Das Feuer der Leidenschaft entzünden. Beim Feuer steht die Handlungsfähigkeit im Vordergrund. Was ist mein persönlicher Antrieb? Was ist die Botschaft der Geschichte? Wofür brenne ich als Erzähler/in, was will ich vermitteln? Eigen- und Fremdwahrnehmung werden durch Reflexion und Interaktion geschult.

Intensivwoche
Heilsames Erzählen

Die Teilnehmer/innen erarbeiten in Gruppen- und Einzelarbeit die Themen der frei ausgewählten Geschichten. Sie präsentieren eine Geschichte vor der Gruppe und erhalten konstruktive Rückmeldung. In Einzelgesprächen lernen sie das Grundthema ihres Gegenübers zu erfragen und zu erforschen. Eigen- und Fremdwahrnehmung werden vertieft, die Empathiefähigkeit weiter geschult

Praxisphase
In Eigenarbeit werden drei Personen oder Zielgruppen ausgewählt, das inhaltliche Thema im Gespräch erarbeitet, eine Geschichte passend zum Thema ausgewählt, erzählt, mit den Betreffenden nachbesprochen und das Erlebte aus Sicht der Person/Zielgruppe und des Erzählenden dokumentiert.

Intensivwoche 2
Zertifikatsverleihung

Vertiefende Arbeit mit den Elementen. Erweiterung des Repertoires und der Themenanalyse in Gruppenarbeit. Präsentation und Reflexion. Zertifizierung.

» weiterlesen